THÜNGERSHEIM

Förderverein für die Turnhalle

Der Vorstand des neuen Fördervereins Sporthalle: (von links) Schatzmeister Reinhold Goltz, stellvertretender Vorsitzender Rudolf Lemmich, Vorsitzender Friedhelm Leibold, Vorsitzender Norbert Häglsperger, Schriftführerin Andrea Esche, sowie die Beiräte Winfried Knötgen und Michael Ank.
Der Vorstand des neuen Fördervereins Sporthalle: (von links) Schatzmeister Reinhold Goltz, stellvertretender Vorsitzender Rudolf Lemmich, Vorsitzender Friedhelm Leibold, Vorsitzender Norbert Häglsperger, Schriftführerin Andrea Esche, sowie die Beiräte Winfried Knötgen und Michael Ank. Foto: Dietrich

Eine Vereinsgründung ist nichts besonderes – wenn allerdings 73 Gründungsmitglieder die Satzung unterzeichnen, dann können die Organisatoren stolz sein. Wie bei der Gründung des Fördervereins Sporthalle Thüngersheim im Pfarrheim am Montagabend. Die hohe Anzahl der Mitglieder übertraf die Erwartungen der Projektgruppe und auch von Bürgermeister Markus Höfling.

Winfried Knötgen erläuterte nochmals die Beweggründe: Zweck ist die ideelle und finanzielle Förderung des Sports im Allgemeinen, des Schul- und Vereinssports, des damit verbundenen Sportbetriebs und vor allem natürlich die Errichtung und Unterhaltung der gemeindlichen Sporthalle in Thüngersheim.

Bürgermeister Höfling stellte die Zahlen für die geplante Halle vor. Danach besteht eine Finanzierungslücke von 484 000 Euro. Durch bereits erhaltene und zugesagte Spenden mindert sich dieser Betrag erheblich auf 125 000 Euro. Der Förderverein soll in der Zukunft durch Beiträge und Spenden der Mitglieder den Schuldendienst und die Unterhaltungskosten aufbringen. Eigentümer und Betreiber der Halle bleibt aber die Gemeinde. Höfling rechnet mit einem jährlichen Betrag von 50 000 Euro.

Die Satzung des neuen Vereins wurde von Gemeinderat Franz Erich Kollroß vorgestellt. Der Anwalt leitete nach der Unterzeichnung der Satzung durch die Mitglieder auch die Wahl des Vorstandes. Vorsitzender ist Norbert Häglsperger, Stellvertreter sind Friedhelm Leibold und Rudolf Lemmich, Schatzmeister Reinhold Goltz, Schriftführerin Andrea Esche und Beiräte sind Michael Ank und Winfried Knötgen. Kassenprüfer: Jürgen Weid und Christian Wendel.

Häglsperger will seine Priorität auf die Mitgliederwerbung legen. „Wir freuen uns für jede Anregung, jede Idee und jeden Wunsch. Wir lassen das Vereinsdenken beiseite. Für uns zählt nur: Gemeinsam unter einem Dach!“ so der Vorsitzende.

Zwölf Euro Jahresbeitrag und der Wunsch der Bürger nach einer neuen Sporthalle lassen die Verantwortlichen hoffen, dass der Förderverein in Kürze der größte Verein in Thüngersheim wird.

Die Vereinsgründer hoffen, dass es Gemeinderäten und dem Bürgermeister jetzt leichter fallen könnte, auf der entscheidenden Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag, 11. August, für die neue Halle zu stimmen.

Interessierte können sich für einen Vereinsbeitritt an die Gemeinde oder die Vorstandsmitglieder wenden.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!