Würzburg

Forderungen bei Demo lautstark auf die Straße gebracht

Unter dem Motto "Unverhandelbar" demonstrierten am Samstag mehrere hundert Menschen in Würzburg. Drei Aktivisten seilten sich von der Festung ab und hissten ein Banner.
Mehrere Hundert Menschen treffen sich am Samstag (12.10.19) zur Auftaktkundgebung der gemeinschaftlichen Großdemonstration am Würzburger Hauptbahnhof. Foto: Patty Varasano
Die Veranstalter sprachen von bis zu 800, Polizeisprecher Philipp Hümmer von gut 500 Teilnehmern bei der Dreifach-Demonstration in der Innenstadt: Unter dem Motto "Unverhandelbar" waren vorwiegend junge Leute am Samstag lautstark, fröhlich und friedlich vier Stunden lang für Menschenrechte, Geschlechtergerechtigkeit und Klimaschutz auf der Straße.Ein paar mehr als die von der Polizei gezählten 500 Demonstranten dürften es schon gewesen sein, die zum Abschluss der von mehr als 20 Organisationen veranstalteten "Kritischen Einführungswoche" auf drei verschiedenen Routen durch die Stadt zogen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen