Würzburg

Forscher zeigen, wie Roboter bei Rettungseinsätzen helfen können

Brände aus der Luft beobachten und Menschen in eingestürzten Gebäuden finden: Damit beschäftigt sich die Rettungsrobotik. In Würzburg zeigten Forscher neue Entwicklungen.
Luftbilder für die Feuerwehr: Mit dieser Drohne sollen Einsatzleiter schnell und einfach Informationen über einen Einsatzort erhalten. Foto: Thomas Obermeier
Im Büro Post austragen, im Wohnzimmer staubsaugen, durch Lagerhallen Kisten transportieren - das gelingt mobilen Robotern bereits ganz gut. Wenn es aber um unwegsames Gelände geht, um Treppenstufen oder ein einsturzgefährdetes Haus voller Trümmer, stehen  Entwickler vor Herausforderungen. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten für Roboter gerade bei  Katastrophen wie Erdbeben oder Brände sehr vielfältig. Und die Roboter können dabei helfen, Menschenleben zu retten. Bei der internationalen Wissenschaftskonferenz "Safety, Security and Rescue Robotics" trafen sich jetzt Forscher aus dem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen