Würzburg

Forschungspreis für Dr. Verena Wiegering (Uni-Kinderklinik)

Bei der Preisübergabe: Prof. Hans-Werner Stahl, Vorsitzender der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, und Dr. Verena Wiegering von der Würzburger Universitäts-Kinderklinik. Foto: Nico Sauermann

Die Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen hat die Privatdozentin Dr. Verena Wiegering von der Kinderklinik des Uniklinikums Würzburg mit dem diesjährigen Erna-Brunner-Preis ausgezeichnet. Der mit 10 000 Euro dotierte Award ehrt die Nachwuchsforscherin für "eine herausragende wissenschaftliche Arbeit aus dem Umfeld der Stammzelltherapie bei Kindern", heißt es in einer Pressemitteilung. 

Mit dem Erna-Brunner-Preis will die Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen den Wissenstransfer beschleunigen. Wiegering erhielt den Preis für eine Arbeit, die den Einfluss einer veränderten B-Zell-Entwicklung auf das Auftreten einer chronischen Abstoßungsreaktion nach allogener Stammzelltransplantation bei pädiatrischen Patienten beschreibt. 

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karzinomkranke
  • Patienten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!