Würzburg

Forschungspreis nach Würzburg: Hoffnung für Krebstherapie

Er erforscht Immunzellen, die wegweisend für die Krebstherapie sind: Dafür hat Wissenschaftler Wolfgang Kastenmüller jetzt einen europäischen Forschungspreis erhalten.
Wolfgang Kastenmüller forscht an grundlegenden Mechanismen der Immunzellentwicklung. Das Wissen darüber ist Voraussetzung für die Entwicklung neuer zielgerichteter Therapieansätze. Foto: Universität Würzburg
Hohe europäische Auszeichnung für Prof. Wolfgang Kastenmüller von der Würzburger Julius-Maximilians-Universität (JMU): Der Inhaber des Lehrstuhls für Systemimmunologie I hat vom Europäischen Forschungsrat (ERC) einen sogenannten "Consolidator Grant" erhalten – er ist mit gut 1,8 Millionen Euro dotiert, wie die Uni-Pressestelle mitteilt. Diese Art von Preis vergibt der ERC an herausragende Forscher mit einer vielversprechenden wissenschaftlichen Karriere. Kastenmüller kann damit in den kommenden fünf Jahren seine Projekte vorantreiben. Er leitet in Würzburg zusammen mit mit Prof. Georg Gasteiger ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen