HELMSTADT

Fossilien und ein Uhu vor der Haustür

Eine Klasse der Astrid-Lindgren-Grundschule in Helmstadt besuchte den nahegelegenen Steinbruch - mit einer Umweltpädagogin entdeckten sie dort alte und neue Lebensräume.
Viertklässler der Astrid-Lindgren-Grundschule in Helmstadt besuchten zusammen mit der Umweltpädagogin Janina Kempf vom Landesbund für Vogelschutz (vorne links) den Steinbruch der Firma Cemex. Foto: Foto: Ralf Thees
„Den Steinbruch kennen die Kinder eigentlich nur von den Lkw, die durch den Ort fahren“, sagt Josef Kampert. Der Lehrer an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Helmstadt besuchte mit einer vierten Klasse den Steinbruch der Firma Cemex zwischen Helmstadt und Neubrunn. In Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) sollten die Kinder die Gelegenheit bekommen, den Steinbruch als Lebensraum für Pflanzen und Tiere kennenzulernen. Kampert ist von der ersten Zusammenarbeit mit dem LBV angetan. „Die Exkursion hat sehr gut in den Lehrplan des Heimat- und Sachunterrichts ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen