Frag-würdig: „Eine sehr große Überraschung“

Ebrahim Akmel Temam. Foto: Jäger

Frag-würdig

Würzburg Das Kirchenasyl in der Würzburger Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) hat kurz vor Weihnachten ein gutes Ende genommen: Ebrahim Akmel Temam wird nicht nach Malta abgeschoben, Deutschland zieht das Asylverfahren des 22-jährigen Äthiopiers per Selbsteintritt an sich (wir berichteten). Der junge Mann genießt sichtlich seine wiedergewonnene Bewegungsfreiheit - und Hochschulpfarrer Burkhard Hose kündigte an, Temam mit seinem Team auch weiter zu begleiten und zu unterstützen.

FrAGE: Herr Temam, wie haben Sie sich gefühlt, als Sie den Brief vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bekommen haben?

Temam: Das war eine sehr große Überraschung, ich bin sehr glücklich darüber. Vor allem, weil ich wirklich nicht damit gerechnet hatte, dass sich noch vor Ablauf der gesetzlichen Frist im April 2013 etwas tut.

Wie war das, mehr als sieben Monate im Kirchenasyl zu leben? War das mehr Zuflucht oder mehr Gefängnis?

Temam: Natürlich war es mehr Zuflucht, weil ich außerhalb der KHG von der Abschiebung nach Malta bedroht gewesen wäre. Aber es war schon sehr schwierig, immer nur an einem Platz sein und nicht einmal kurz vor die Tür gehen zu dürfen. Die Ehrenamtlichen und das KHG-Team haben mir dabei sehr geholfen, mir viel Zeit gewidmet und Angebote gemacht, damit mir hier nicht die Decke auf den Kopf fällt. Trotzdem hatte ich immer im Hinterkopf, dass ich hier auf eine gewisse Weise eingesperrt bin. Als der Brief kam, bin erst mal raus auf die Straße – so viel Platz, so viel frische Luft, das war großartig!

Wie geht es jetzt weiter? Müssen Sie zurück in eine Gemeinschaftsunterkunft?

Temam: Ich muss jetzt einfach abwarten, wo mich die zuständigen Behörden unterbringen wollen. Bis dahin hat mir die KHG angeboten, dass ich bleiben kann. Ich würde auch in eine Gemeinschaftsunterkunft gehen, auch wenn das Leben dort alles andere als angenehm und schön ist - aber zumindest kann ich mich auch dort wieder frei bewegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Asylverfahren
  • Burkhard Hose
  • Kirchenasyl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!