GIEBELSTADT

Frauenpower im Bauernkrieg

In Giebelstadt haben die Proben zu den Florian-Geyer-Festspielen begonnen. Doch allzu viel über das neue Stück will Regisseur Renier Baaken noch nicht verraten.
Hoch motiviert und zu Späßen aufgelegt: Darsteller der Giebelstadter Florian-Geyer-Festspiele vor der ersten Probe. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Die Wiedersehensfreude ist groß, als sich die Darsteller der Giebelstadter Geyer-Festspiele zur ersten Probe vor der Schlossruine treffen. „Ich hatte das Gefühl, ein Großteil der Geyer-Belegschaft hat heute ,Juhu‘ gesagt“, meint Regisseur Renier Baaken. Zwar haben sie sich den Winter über schon ein paar Mal zur Rollenverteilung und zur Leseprobe getroffen. Doch so richtig bricht die Vorfreude auf die neue Spielzeit erst jetzt aus. Bis zur Premiere am 13. Juli liegen 14 arbeitsreiche Wochen vor der Truppe. 14 arbeitsreiche Wochen bis zur Premiere Renier Baaken hat deshalb nicht viel Zeit ...