Würzburg

Freibäder: Besucherrückgang trotz Hitzewellen

Die Freibäder in Unterfranken haben ihre Tore geschlossen. Obwohl der Sommer überdurchschnittlich warm war, gingen die Besucherzahlen zurück.
Ins Würzburger Dallenbergbad kamen in diesem Sommer nicht so viele Badegäste wie 2018. Foto: Foto: Daniel Peter
Diese Nachricht wird vielen Sonnenanbetern weh tun: Der kalendarische Sommer endet am 23. September, meteorologisch hat schon am 1. September der Herbst begonnen. Über zu wenig heiße Tage kann sich in diesem Jahr gleichwohl niemand beschweren. Laut dem Deutschen Wetterdienst waren alle Sommermonate in Deutschland zu warm und zu trocken. In Bayern lag die Durchschnittstemperatur des Sommers mit 19 Grad knapp drei Grad höher als im langjährigen Mittel. Vor allem die Hitzewellen Ende Juni und Ende Juli hatten daran einen großen Anteil. Besonders abhängig von gutem Wetter sind die Freibäder. Trotz der heißen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen