KÜRNACH

Freibier und Bratwürste oft wichtiger als der Anlass

Grundsatzdebatte: Der Kürnacher Gemeinderat diskutierte über Unsitten bei Gemeindefesten und beschloss einen Probelauf für mögliche Änderungen.
Nur ein Beispiel: Bürgermeister Thomas Eberth (links) eröffnet das Kürnacher Baustellengrillen – die Schlange für Bratwürste und Haxen ist allerdings länger und für viele offensichtlich interessanter. Foto: Foto: Traudl Baumeister
Eine Grundsatzdebatte führten die Mitglieder des Gemeinderates in Kürnach. Dabei ging es angesichts des bevorstehenden Spatenstichs für den Ausbau der Kreisstraße Wü2 darum, wie und wie oft die Gemeinde künftig einladen will. Hintergrund der Diskussion war das Verhalten mancher Bürger – wie etwa beim Baustellengrillen am Gasthaus Stern. Unangenehm aufgefallen war einigen Gemeinderatsmitgliedern, dass Freibier und Bratwürste schon verteilt wurden, bevor das Fest eröffnet war, und der eigentliche Anlass im Gedränge vor dem Wurststand regelrecht unterging. Familienpakete Manche holten sich ganze ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen