Rieden

Freie Wähler diskutierten über Straßenausbaubeiträge

Die Landtagskandidaten der Freien Wähler aus der Stadt und dem Landkreis haben in Rieden mit gut 30 interessierten Frauen und Männern über die Straßenausbaugebühren diskutiert.
Freie-Wähler-Ortsvorsitzender Günther Grieshaber (rechts) begrüßte die Bezirks- und Landtagskandidaten Uwe Dolata, Alois Fischer, Thomas Rützel und Manfred Dülk (von links) für die Stadt und den Landkreis Würzburg. Foto: Irene Konrad
Die Landtagskandidaten der Freien Wähler aus der Stadt und dem Landkreis haben in Rieden mit gut 30 interessierten Frauen und Männern über die Straßenausbaugebühren diskutiert. "Strabs weg! Keine neuen Straßen mehr?", lautete die provokante Frage der Landtags-Direktkandidaten Manfred Dülk und Thomas Rützel sowie der Bezirkstagskandidaten Uwe Dolata und Alois Fischer.Dass "die staatstragende Regierung" im Juni auf Druck der Freien Wähler die Straßenausbaubeiträge für die Anwohner rückwirkend zum 1. Januar 2018 abgeschafft und damit die Bürger entlastet hat, begrüßten die Anwesenden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen