STALLDORF

Freizeitkicker nutzten Heimvorteil

So richtig bierernst geht es nicht zu, wenn die Freizeitkicker 88 aus Stalldorf zum großen Turnier der Freizeitmannschaften einladen.
Die Siegermannschaft der Freizeitkicker 88 Stalldorf eingerahmt von Bürgermeister Edwin Fries (links) und dem neuen Vorsitzenden Torsten Opas (rechts), vorne liegend freut sich der bisherige Vorsitzende Elmar Wiehl über den gelungenen Abschluss ... Foto: Foto: Luisa Lutz
So richtig bierernst geht es nicht zu, wenn die Freizeitkicker 88 aus Stalldorf einmal im Jahr zum großen Turnier der Freizeitmannschaften einladen. Zum 26. Mal war es in diesem Jahr bereits soweit, und die Namen der teilnehmenden Teams lassen manches erahnen. So kämpften in der ersten Vorrundengruppe die „Fiesen Fettsäcke“ mit den „Blauen Flaschen“ und dem JCB Bernsfelden um den Einzug in die Finalrunde. In der zweiten Gruppe hatten es die Hausherren der Freizeitkicker 88 Stalldorf mit dem „Paukerschuppen Nassau“ und einem Team aus Riedenheim zu tun.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen