HAUSEN

Friedenslicht

Das „Friedenslicht aus Bethlehem“ haben André und Nele Ziegler sowie Nico Saccavino von den Pfadfindern in Würzburg in die Hausener Kirche geholt.
Friedenslicht
(iko) Das „Friedenslicht aus Bethlehem“ haben André und Nele Ziegler sowie Nico Saccavino von den Pfadfindern in Würzburg in die Hausener Kirche geholt. Foto: Foto: Sonja Flammersberger-Ziegler
Das „Friedenslicht aus Bethlehem“ haben André und Nele Ziegler sowie Nico Saccavino von den Pfadfindern in Würzburg in die Hausener Kirche geholt. Sie haben es während der Predigt von Augustinerpater Marcellus Jahnel im Sonntagsgottesdienst mit Laternen in die Pfarrkirche getragen und zum Friedensgruß an alle Gottesdienstbesucher verteilt. Das Friedenslicht von der Geburtsgrotte Jesu soll verdeutlichen, dass Frieden ein Geschenk ist und viele kleine Schritte ihn möglich machen. In der Hausener Kirche kann es noch bis zum Dreikönigstag vom Wolfgangsaltar aus mit heim genommen werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen