RIMPAR

Frohe Festtage vor der Kulisse des Schlosses

Farbenprächtig zog sich der Festzug zum Rimparer Schlossfest durch den Ort. Foto: Chfistian Ammon

„Sommerzeit, Ferienzeit – Schlosszeit“. Mit diesem Dreiklang eröffnete pünktlich zum Ferienbeginn Bürgermeister Burkard Losert das Jubiläums-Schlossfest. Dabei hätte es bereits im vergangenen Jahr soweit sein müssen: Doch damals zogen die Veranstalter, der ASV, die DJK und der Freundeskreis Schloss Grumbach, kurz vorher die Reißleine und ließen das Fest ausfallen: Als Grund nannten sie die laufenden Bauarbeiten in Ortsmitte und an der Brücke Hofstraße.

Hinter vorgehaltener hieß es jedoch, dass die Vereine Schwierigkeiten hätten, ausreichend Helfer zu finden. Manche einer befürchtete damals gar, dass es vorbei sein könnte mit dem auch über die Ortsgrenzen hinaus beliebten Fest. Von alldem war jetzt an den Festtagen nicht mehr viel zu merken: Schon kurz nach dem Bieranstich durch den Bürgermeister waren die Biertischgarnituren auf dem neuen Platz vor der Alten Knabenschule gut mit Gästen besetzt. Hier, wo sich früher der Hofgarten befand, soll schon Fürstbischof Julius Echter zünftig gefeiert haben. Auch die Brücke wurde, wenn auch knapp und nur mit Ersatzgeländer, pünktlich zum Fest fertig.

ASV-Vorsitzender Günther Wagenbrenner, der mit Vereinsfahne schon am Festumzug teilgenommen hatte, bestätigte, dass in diesem Jahr die Helferlisten sogar schneller gefüllt gewesen seien als sonst. „Die Leute waren einfach hungrig auf das Fest“, erzählt er. Auch sei es deutlich einfacher die kleine Budenstadt in der Ortsmitte aufzubauen als früher, als sich das Fest steil den Berg hinauf bis zu einem Bauernhof zog. Möglicherweise hatte auch der Aufruf des Bürgermeisters, sich für das Fest einzubringen, Wirkung gezeigt.

Gegründet wurde das Fest von den drei Vereinen, um die Gräben im Ort zu schließen. Sehenswert war der historische Festumzug, an dem auch Vereine aus umliegenden Orten, Fahnenschwenker und die grimmig dreinblickenden Ritter des Templerordens sowie die Folkloregruppe der französischen Partnergemeinde Languidic teilnahmen. Schlossführungen und Musik trugen zu den unterhaltsamen Festtage mit dem Schloss Grumbach als Kulisse bei.

Das Schlossfest endet an diesem Montag.

Die grimmig dreinblickenden Ritter des Templerordens.
Gruppen in historischen Gewändern.

Schlagworte

  • Rimpar
  • Burkard Losert
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!