RANDERSACKER

Fünf Gemeinden, ein Radwegekonzept

Bis zur Landesgartenschau 2018 wollen Würzburg und vier Umlandgemeinden ein attraktives Angebot für Radfahrer machen. Sie sehen sich auf einem guten Weg.
Intensive Diskussion über geeignete Themen-Radrouten im interkommunalen Mobilitätskonzept von Würzburg, Gerbrunn, Randersacker, Rottendorf und Theilheim. Foto: FOTO Patrick Wötzel
Es gab wieder viel zu besprechen beim jüngsten Workshop in Sachen „Interkommunales Mobilitätskonzept 2018“. Bis zur Eröffnung der Landesgartenschau (LGS) im kommenden April wollen die beteiligten Gemeinden Würzburg, Gerbrunn, Randersacker, Theilheim und Rottendorf ihr erneuertes und erweitertes Radwegenetz in weiten Teilen umgesetzt haben (wir berichteten).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen