Würzburg

Für Respekt und Toleranz: Würzburger Street Day

Er soll ein buntes und starkes Zeichen für eine vielfältige Gesellschaft ohne Diskriminierung sein, für Respekt und gegenseitige Toleranz: der mainfränkische Christopher Street Day (CSD). Am Freitag, 28. Juni, und Samstag, 29.
Am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interphobie findet der Würzburger Street Day statt. Foto: Nicki Schindler
Er soll ein buntes und starkes Zeichen für eine vielfältige Gesellschaft ohne Diskriminierung sein, für Respekt und gegenseitige Toleranz: der mainfränkische Christopher Street Day (CSD). Am Freitag, 28. Juni, und Samstag, 29. Juni, wird er erstmals als „Würzburger Street Day“ (WSD) mit vielen Veranstaltungen in der Innenstadt ausgelassen gefeiert. Zentrum des Geschehens wird Würzburgs sogenannte neue Mitte in der Eichhornstraße sein, so eine Pressemitteilung.Veranstalter ist der neugegründete Verein Queer Pride Würzburg, das Wochenende steht unter dem Motto „Gay-Daenken“. Das Wortspiel soll an den 50.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen