WÜRZBURG

Für mehr Demokratie: 120 Teilnehmer bei Demonstration

Ungewohnt unruhig war es am Sonntag in der City. Der Grund: Ein weltweiter Aktionstag, zu dem unter anderem die Globalisierungskritiker von Attac und die „Occupy“-Bewegung aufgerufen hatten.
Mehr Demokratie: Rund 120 Menschen demonstrierten am Sonntag in der Innenstadt auch vor der Filiale der Deutschen Bank. Foto: Foto: Theresa Müller
Ungewohnt unruhig war es am Sonntag in der City. Der Grund: Ein weltweiter Aktionstag, zu dem unter anderem die Globalisierungskritiker von Attac und die „Occupy“-Bewegung aufgerufen hatten. Rund 120 Würzburger zogen vom Hauptbahnhof zum Vierröhrenbrunnen, um für mehr Demokratie und globalen Wandel zu demonstrieren. In ganz Deutschland fanden ähnliche Aktionen statt. Unter dem Motto „Empört euch!“ startete die Demo vom Kiliansbrunnen in Richtung Deutsche Bank an der Juliuspromenade. Bei der dortigen Zwischenkundgebung klärte die Hochschulgruppe „Attac Campus Würzburg“ über ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen