OPFERBAUM

Fussidunier in Opferbaum

In eine Spaß- und Gaudi-Arena hatte sich das Sportgelände des FV-Opferbaum am Samstag verwandelt. Der FV Opferbaum und der Verein „Jugend Opferbaum“ haben zum 16. Mal ein Fussidunier veranstaltet.
Fussidunier in Opferbaum
In eine Spaß- und Gaudi-Arena hatte sich das Sportgelände des FV-Opferbaum am Samstag verwandelt. Der FV Opferbaum und der Verein „Jugend Opferbaum“ haben zum 16. Mal ein Fussidunier veranstaltet. Foto: Foto: Irene Konrad
In eine Spaß- und Gaudi-Arena hatte sich das Sportgelände des FV-Opferbaum am Samstag verwandelt. Der FV Opferbaum und der Verein „Jugend Opferbaum“ haben zum 16. Mal ein Fussidunier veranstaltet. Das ist der sommerliche Jugendevent im nördlichen Landkreis Würzburg schlechthin. Sportlich haben 40 Herrenmannschaften und 12 Frauenteams um die begehrten Fußballpokale gespielt. Die Teams gaben sich urige Namen, traten mit lustig beschrifteten Bannern, einfallsreich bedruckten Trikots und allerlei Verkleidungen auf. Bei den Männern hat „Huffelpuff“ gewonnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen