ERLABRUNN

Gänse haben sich davongemacht

Stark geschwundene Population an den Erlabrunner Badeseen macht Abschuss überflüssig. Derzeit sind dort nur noch etwas über 20 Tieren an Wild- und Nilgänsen zu finden.
Nur noch wenige Nilgänse halten sich aktuell an den Badeseen bei Erlabrunn auf, nachdem dort noch im Frühjahr eine ungewöhnlich hohe Population zu verzeichnen war und für massive Verschmutzungen sorgte. Foto: Foto: H. Ehehalt
Nur noch ein kleiner Restbestand von etwas über 20 Tieren der enormen Population an Wild- und Nilgänsen vom Frühjahr ist zu Beginn des Monats August noch an den Badessen des Zweckverbandes Naherholung bei Erlabrunn. Eine Bejagung der Tiere zur Reduzierung des Bestandes, wie es das Jagdrecht im Zeitraum vom 1. August bis zum 15. Januar eines Jahres vorsieht, erscheint nicht alleine deshalb aktuell als wenig sinnvoll. Schon auf die nächste Badesaison den Blick gerichtet, testete der Zweckverband als Betreibers des Geländes unterdessen diese Woche ein Kombi-Geräte zur Bewirtschaftung des Geländes. In einem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen