Rottendorf

Ganztagesbetreuung für Schüler im Kindergarten?

Die Gemeinde Rottendorf plant am Rande des Baugebiets Am Sand West einen sechsgruppigen Kindergarten. Dort sollen Krippenkinder bis drei Jahre ebenso wie Kindergartenkinder zwischen drei und sechs Jahren unterkommen.

Im Gemeinderat umstritten ist dagegen ein Schülerhort für Kinder der Grundschule und ältere. Das zuletzt vom Architekten im Gemeinderat vorgestellte Konzept sieht eine Gruppe im Obergeschoss vor. Einige Kritiker aus dem Rat halten die Anwesenheit älterer Schüler jedoch als nicht vereinbar mit einem Kindergarten.

Als Entgegnung hat in der jüngsten Sitzung des Gremiums Klaus Hofstätter (CSU) darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung derzeit dabei ist, den schon im Koalitionsvertrag festgehaltenen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2025 nun auch tatsächlich umzusetzen. Vor kurzem wurde der Aufbau eines Sondervermögens in Höhe von zwei Milliarden Euro beschlossen, mit dem der Bund die eigentlich zuständigen Länder beim Ausbau der Betreuung unterstützen will. Vor diesem Hintergrund sei es unverzichtbar, bei den Planungen für den Neubau auch die Schüler, die auch nachmittags eine Betreuung benötigen, zu berücksichtigen, betonte Hofstätter.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Christian Ammon
  • CSU
  • Grundschulen
  • Kindergartenkinder
  • Kindergärten
  • Koalitionsvertrag
  • Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland
  • Schülerinnen und Schüler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!