Würzburg

Gedenken an Auschwitz: "Höllischer konnte es nicht zugehen"

Mit einer bewegen Dokumentation wurde in Würzburg des Jahrestags der Befreiung des KZ Auschwitz gedacht.
Das Publikum nahm Anteil: Veranstaltung zum Gedenktag der Auschwitz-Befreiung im Shalom Europa.  Foto: Fabian Gebert
Auschwitz liegt 660 Kilometer entfernt und ist doch mitten unter uns. Fast 200 Stolpersteine in der Stadt sind Würzburgerinnen und Würzburgern gewidmet, denen die Nationalsozialisten in Auschwitz das Leben genommen haben. Über 600 Stolpersteine wurden seit 2006 für die Würzburger Opfer der Nazis und ihrer Mitläufer verlegt, viele Hundert fehlen noch.   Die Nazis und ihre Mitläufer brachten in Auschwitz zirka 1,1 Millionen Menschen um. Als die Rote Armee das Vernichtungslager am 27. Januar 1945 befreite, waren da noch etwa 7000 Häftlinge, darunter 500 Kinder. Seit 1996 ist der 27.