Würzburg

Gedenken und Erinnern im Jahr 2019

100 Jahre Frauen-Wahlrecht in Würzburg. 400 Jahre Universitätsbibliothek . Woran in Würzburg in diesem Jahr sonst noch zu erinnern ist, zeigt diese Übersicht.
Vor 100 Jahren herrschte in Würzburg, wie hier im Mainviertel, "Land unter". Foto: Foto: Sammlung Lusin
Januar: Am 15. Januar 1949 begann der Schauspielbetrieb im „Theater am Wittelsbacher Platz“, der Nachfolgebühne des am 16. März 1945 beim Bombenangriff auf Würzburg zerstörten Stadttheaters. Das erste Stück, das auf dem Spielplan stand, war Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“. Bei der bayerischen Landtagswahl am 12. Januar 1919 eroberte mit Marie von Gebsattel erstmals eine Würzburger Kandidatin einen Sitz im Parlament des Freistaats. Eine für heutige Verhältnisse unvorstellbare Zahl: Bei der Wahl zur deutschen verfassungsgebenden Nationalversammlung am 19. Januar 1919 haben 96 Prozent ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen