GOSSMANNSDORF

Geheimsache Behördenfunk

Die Nachricht, dass zwischen Goßmannsdorf und der Westsiedlung ein neuer Funkmast gebaut wird, stößt einigen Bürgern sauer auf.
Unterschriften gegen Behördenfunk: Rund 200 Bürger aus Goßmannsdorf und der Ochsenfurter Westsiedlung wenden sich mit ihren Unterschriften gegen mangelnde Aufklärung über einen neuen Mast für den digitalen Behördenfunk. Foto: Foto: Gerhard Meissner
Sie kritisieren die mangelnde Information durch die Behörden und sehen ihr Misstrauen gegenüber den möglichen Gefahren des Digitalfunktechnik bestätigt. Der Mast ist Teil des neuen Behörden-Funknetzes DigiNet. 200 Unterschriften hat Diana Dümmler aus Goßmannsdorf gesammelt und dem Ochsenfurter Bürgermeister Rainer Friedrich übergeben. Vertreter von Polizei und Feuerwehr, die bei der Übergabe dabei waren, verteidigen zwar die neue Funktechnik, kritisieren aber auch die unzureichende Informationspolitik. Im Frühjahr hatte der Ochsenfurter Stadtrat dem Antrag zum Bau eines 50 Meter hohen Masts zugestimmt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen