WÜRZBURG

Geköpfter Söder: CSU wehrt sich juristisch gegen Wahlplakat

Blutverschmiert und mit dem abgetrennten Kopf des Ministerpräsidentin zeigt sich die Würzburger Kandidatin der Satirepartei „Die Partei“. Die CSU findet das gar nicht komisch.
Geköpfter Söder: CSU wehrt sich juristisch gegen Wahlplakat
Anspielung auf alttestamentarische Geschichte? Die CSU klagt gegen ein Wahlplakat der „Partei” mit Kandidatin Andrea Kübert. Foto: Thomas Obermeier
Das Wahlplakat hängt unter anderem direkt vor dem Würzburger Dom. Darauf zu sehen: Andrea Kübert, Landtags- und Bezirkskandidatin der Satirepartei „Die Partei“, steht blutverschmiert vor einem Kruzifix und hält den abgetrennten Kopf von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in die Höhe. Dazu der Slogan: „Christliche Werte hochhalten!“ Bei der CSU stößt die Fotomontage auf Empörung. „Einfach schäbig und geschmacklos. Mehr Worte bedarf es nicht!“, so der Würzburger Landtagsabgeordnete Oliver Jörg. Die Parteispitze der Christsozialen will rechtliche Schritte gegen das Plakat ...