ERLABRUNN

Gemeinde Erlabrunn kündigt Bauhofleiter fristlos

Der 57-Jährige war dafür verurteilt worden, Gisela K. mit einem Streufahrzeug tödlich überrollt und Fahrerflucht begangenen zu haben. Nun ist er auch sein Amt los.
Der Verurteilung des 57-jährigen Fahrers eines kommunalen Streufahrzeugs zu einer Haftstrafe am 29. November durch das Amtsgericht Würzburg im so genannten „Erlabrunn-Prozess“ folgte schon am Tag nach der Urteilsverkündung schriftlich die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch die Gemeinde Erlabrunn. Gleichzeitig wurde der Mann auch von seinem Amt als Feuerwehrkommandant entbunden und vom Feuerwehrdienst suspendiert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen