RANDERSACKER

Gemeinde Randersacker: Wasserspange und Senioren-Abo

Der Engpass in der Wasserversorgung Randersacker hat bald ein Ende.preisgünstiger Anbieter.
Der Engpass in der Wasserversorgung Randersacker hat bald ein Ende. Für rund 515 000 Euro hat die Gemeinde Randersacker sämtliche Arbeiten rund um den Bau der sogenannten Wasserspange an den wirtschaftlichsten Anbieter vergeben, die Firma August Ullrich GmbH Bau (Ullrich Bau) in Elfershausen. Die neue Leitung verbindet Schulstraße und Spielberg. Abtransport und fachgerechte Zwischenlagerung des Erdaushubs vergaben die Ratsmitglieder für rund 39 000 Euro an die Firma Beuschlein. Auch wegen der kurzen Wege war das Würzburger Unternehmen im Alandsgrund preisgünstiger Anbieter.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen