Güntersleben

Gemeinde braucht dritten Kindergarten

Die Günterslebener Kindergärten sind spätestens zum Jahresende bis auf den letzten Platz belegt: Ein weiterer, ein dritter Kindergarten ist unumgänglich. Nachdem die Gemeinde mit dem Kindergarten Erdenstern und der Villa Kunterbunt bereits zwei in kommunaler Verantwortung unterhält, ist die Gemeinde derzeit im ...
Auch die Villa Kunterbunt stößt an ihre Grenzen. Foto: Christian Ammon
Die Günterslebener Kindergärten sind spätestens zum Jahresende bis auf den letzten Platz belegt: Ein weiterer, ein dritter Kindergarten ist unumgänglich. Nachdem die Gemeinde mit dem Kindergarten Erdenstern und der Villa Kunterbunt bereits zwei in kommunaler Verantwortung unterhält, ist die Gemeinde derzeit im Gespräch mit auswärtigen, privaten Trägern. Dem Gemeinderat haben sich bislang die Johanniter, das Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt, der Caritasverband und das Diakonische Werk Würzburg vorgestellt.