HETTSTADT

Gemeinderäte räumen ihre Stühle im Rathaus

Nur den wenigsten Ratsmitgliedern war die historische Tragweite ihrer jüngsten Sitzung im Rathaus bewusst. Künftig tagen sie im Feuerwehrhaus.
Ein Bild, das es so nicht mehr geben wird: Hettstadts Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung vor der Generalsanierung im Sizungssaal. Foto: Foto: Ehehalt
Nur den wenigsten Ratsmitgliedern war die historische Tragweite ihrer jüngsten Sitzung im Sitzungssaal des Rathauses bewusst. Voraussichtlich bis Jahresende 2018 werden die Ratsmitglieder das Rathaus nicht betreten können, steht doch dessen Generalssanierung an. Trotz des mit der Sanierung verbundenen Umzugs der Gemeindeverwaltung in das benachbarte Pfarrheim soll derweil mit vereinten Kräften ein möglichst reibungsloser Betrieb ermöglicht werden. „Improvisation wird vermutlich das eine oder andere Mal dennoch gefordert sein“, sagte Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen