Würzburg

Genussbuch 2020: Mittagstisch für Senioren auch in der Stadt

Das Lengfelder Gasthaus "Zum Hirschen" in Lengfeld ist eines von 19 Gasthäusern, die sich an der Aktion des Landkreises „Mittagstisch für Senioren“ beteiligen. Über den Startschuss für die Ausweitung des Angebotes freuen sich neben Wirtin Claudia Schömig (Zweite von links), und den KU-Vertretern Tobias Konrad und Alexander Schraml (Dritter und Vierter von links) auch einige Bürgermeister. Foto: Traudl Baumeister

Ab sofort liegt das Genussbuch des Landkreises wieder an den bekannten Auslegestellen in Stadt und Landkreis Würzburg aus: im Falkenhaus, im Landratsamt, in den Rathäusern und an anderen Begegnungsorten. 19-mal verspricht die handliche Broschüre auf 25 Seiten Genuss, speziell abgestimmt auf Senioren. Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Start weitet der Landkreis seinen 2018 erstmals angebotenen „Mittagstisch für Senioren“ aus. Im Genussbuch 2020, das die teilnehmenden Wirtshäuser mit allerlei Infos auflistet, finden sich laut Pressemitteilung erstmals auch Gasthäuser in der Stadt Würzburg.

Weil eine solche Premiere gewürdigt werden muss, haben die Verantwortlichen des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU) unter Leitung des Vorstands Alexander Schraml und des Projektleiters Tobias Konrad eine große Mittagsrunde zum Startschuss ins Nebenzimmer des Gasthauses "Zum Hirschen" im Würzburger Stadtteil Lengfeld eingeladen. Auf die Bürgermeister und Seniorenvertreter wartete in dem Familienbetrieb mit eigener Metzgerei ein Spießbraten mit Kloß und Apfelblaukraut sowie als zweiter Gang, der verpflichtend zum Mittagtisch für Senioren gehört, wahlweise Mostsuppe, Salat oder ein Dessert (Glühweinkirsche mit Vanilleeis).

Tradition und Regionalität

Strahlend nahm Wirtin Claudia Schömig die Teilnehmerurkunde entgegen. „Wir haben auch schon so viele Gäste, die mittags kommen“, gesteht sie. „Aber wir machen trotzdem mit, weil wir gute Aktionen, die es im Landkreis gibt, gerne unterstützen.“ Im Hirschen lege man Wert auf Tradition und Regionalität: „Unsere Kartoffeln kommen direkt von einem Nachbarn aus Lengfeld, das Kraut aus Unterpleichfeld“, berichtet sie. 

Die Stadt und Landkreisgrenze existiere für viele Senioren so nicht, erläutert Konrad vom KU, warum man sich für die Öffnung des Genussbuches entschieden habe. „Die Leute wollen gut, gesund, regional und möglichst in Gesellschaft essen. Ob sie dazu im Landkreis bleiben, von der Stadt in den Landkreis fahren oder umgekehrt ist ihnen dabei egal.“ Unterstützt wird diese Mobilität vom Kommunalunternehmen zusätzlich durch das neue APG-Seniorenabo, heißt es in der Mitteilung

Jedem teilnehmenden Betrieb ist im Genussbuch eine eigene Seite gewidmet. Dort finden dessen Nutzer Infos von der Adresse, über Öffnungszeiten und Kontaktdaten bis hin zu Angaben zur Barrierefreiheit. Gaststätten, die sich mit dem Attribut „Mittagstisch für Senioren“ schmücken dürfen, verpflichteten sich an mindestens drei Werktagen pro Woche (von Montag bis einschließlich Samstag) mindestens ein Gericht als „Mittagstisch für Senioren“ anzubieten. Dieser besteht aus mindestens zwei Gängen (davon ein Hauptgericht) und darf maximal 9,90 Euro kosten (ohne Getränke). Das Angebot ist – in Menge und Zusammensetzung - für Menschen ab 60 Jahren gedacht.

Genussbuch 2020
Folgende Gaststätten finden sich im Genussbuch 2020: Eibelstadt: Miracolo; Estenfeld: Rossini Ristorante; Giebelstadt: Gasthaus Lutz, Scheckenbachs Restaurant; Hettstadt: La Corona; Höchberg: Mainland Restaurant, Hotel/Restaurant Lamm; Kist: Zum Hirschen; Kürnach: Gasthaus Stern; Tauberrettersheim: Landgasthof zum Hirschen; Veitshöchheim: Hotel Müller, Meegärtle; Waldbüttelbrunn: Libero53 Cafe & Essbar); Winterhausen: Schiff; Würzburg: Ristorante Dolce Vita (Lengfeld), Zum Hirschen (Lengfeld), Restaurant Olympia (Frauenland), Casa del Gusto (Innenstadt), Betriebsrestaurant der  VBG (Frauenland).
Weitere Informationen zum Mittagstisch für Senioren gibt es beim Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg unter Tel. (0931) 8044258 (Tobias Konrad) oder 80442-21 (Carmen Mayr). Dorthin können sich auch interessierte Wirtsleute aus Stadt und Landkreis Würzburg wenden, die ins Genussbuch 2020 aufgenommen werden wollen.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Cafe
  • Desserts
  • Gaststätten und Restaurants
  • Getränke
  • Hauptgerichte
  • Senioren
  • Stadt Würzburg
  • Städte
  • Vanille-Eiscreme
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!