WÜRZBURG

Geograf Schenk: „Parkplätze gibt es ausreichend“

Tilman Schenk, gebürtiger Würzburger, Agenda-21-Mitstreiter und Geografie-Professor in Wuppertal, nahm die Faulhaber-Platz-Pläne der Stadtratsmehrheit kritisch unter die Lupe.
_
„Schade, dass keine Vertreter der Gegenseite da sind, wir hätten gerne mit ihnen diskutiert“, sagte Aljoscha Labeille vom Aktionsbündnis „Grüner Platz am Theater“ am Ende der Info-Veranstaltung mit Verkehrsexperten Tilman Schenk. In der Tat wäre es interessant gewesen, was die Befürworter des Ratsbegehrens „Grüner Platz: Innenstadt für alle“ der Darstellung entgegengesetzt hätten. Denn Schenk, gebürtiger Würzburger, Agenda-21-Mitstreiter und Geografie-Professor an der Uni Wuppertal, nahm die Pläne von OB Christian Schuchardt und der Stadtratsmehrheit aus CSU, SPD, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen