WÜRZBURG

Georg Rosenthal: Aus dem Rathaus in den Landtag?

Wenn Georg Rosenthal an diesem Mittwoch von seinem Schreibtisch im Würzburger Rathaus Richtung Sommerurlaub aufsteht, wird er es nicht ohne ein Kribbeln tun. Er wird die schwere Holztür abschließen und kaum am Gedanken vorbeikommen, wie er sich wohl anfühlt, der letzte Tag seiner Amtszeit.
Noch Lust auf Verantwortung: Eine weitere Amtszeit als OB kann er wegen der Altersgrenze nicht anstreben. Jetzt will Georg Rosenthal nach München ins Parlament. Foto: Foto: THOMAS OBERMEIER
Wenn Georg Rosenthal an diesem Mittwoch von seinem Schreibtisch im Würzburger Rathaus Richtung Sommerurlaub aufsteht, wird er es nicht ohne ein Kribbeln tun. Er wird die schwere Holztür abschließen und kaum am Gedanken vorbeikommen, wie er sich wohl anfühlt, der letzte Tag seiner Amtszeit. Der 30. April 2014 könnte das sein. Eine zweite Periode für den aktuell 66-Jährigen hat der Bayerische Verfassungsgerichtshof mit seinem Altersurteil ausgeschlossen. Möglicherweise packt Rosenthal seine Sachen aber auch schon im Herbst. Dann nämlich, wenn er für die SPD in den Landtag einziehen sollte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen