Gerbrunn

Gerbrunn investiert weiter in den Schulstandort

Der Gerbrunner Gemeinderat hat umfangreiche Investitionen für die Gerbrunner Eichendorffschule beschlossen.
Der Gerbrunner Gemeinderat hat umfangreiche Investitionen für die Gerbrunner Eichendorffschule beschlossen. Der in die Jahre gekommene Allwettersportplatz auf dem Schulgelände wird für 150 000 Euro neu errichtet, zusätzliche Kosten fallen für Planungsleistungen, Ballfangzäune und ergänzende Arbeiten an. Das teilte die Gemeinde mit. Die Firma Müller Landschaftsbau aus Nürnberg gab das wirtschaftlichste Angebot ab. Die Gerbrunner erhalten eine Förderung von 90 Prozent über das Kommunalinvestitionsprogramm Schule durch die Regierung von Unterfranken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen