Leinach

Geschädigte Schwarzkiefern werden entfernt

Verkehrssicherung in der kommenden Woche
Aufgrund ihrer Verkehrssicherungspflicht müssen die Gemeinden Leinach und Erlabrunn im hitzegeschädigten Schwarzkiefernwald handeln. Schon bald sollen dort in ihrer Standsicherheit gefährdete Bäume entfernt werden. Foto: Herbert Ehehalt
"Wir können da keinen Cowboy brauchen als Fahrer!" Diese von Erlabrunns Gemeinderat Klaus Körber (CSU) geäußerte Forderung galt der geplanten maschinellen Entnahme von stark geschädigten Schwarzkiefern durch Einsatz eines so genannten Harvesters auf den Gemarkungen der Gemeinden Leinach und Erlabrunn. Die Maßnahme in Folge der Hitzeschäden am Schwarzkiefernbestand hatte Revierförster Wolfgang Fricker im Zusammenhang der Verkehrssicherungspflicht beider Gemeinden empfohlen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen