THÜNGERSHEIM

Gewiefte Torjäger im Elektrorollstuhl

Würzburger Ballbusters zeigen in Tüngersheim ihr Können und werben damit um Spender und Sponsoren.
Rasant: Sandra wird verfolgt von Stefan Falk. Der „Aktiv-Rolli“ (der ohne Elektrostuhl zurecht kommt) unterstützt die Ballsbusters beim Training. In der Liga darf er allerdings nicht mitspielen. Foto: Foto: Traudl Baumeister
Die Konzentration ist Noah Goltz, dem Torwart, ins Gesicht geschrieben. Mit hellwachen Augen folgt er den Bewegung von Vadim Lobanow, dem Torjäger der gegnerischen Mannschaft, seinem gefährlichsten Kontrahenten. Noahs Augen zucken – einen Wimpernschlag später gibt sein Finger dem Joystick den entscheidenden Impuls. Ruckartig fährt das Elektrogefährt los, bewegt sich rückwärts. Noah hat richtig erkannt, dass Vadim hinter dem Tor herumfahren will, um dann den Ball mit seinem Hockeyschläger blitzschnell in die kurze Ecke zu schlenzen. Wie jeder Hockeytorwart will Noah das verhindern, in dem er sich genau ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen