WÜRZBURG

Gewinner ist das „Netzwerk Hoffnung“

3000 Euro spendet der Zweckverband Abfallwirtschaft an das „Netzwerk Hoffnung“ der Universitätsklinik Würzburg zur Unterstützung bei der Typisierung neuer Stammzellspender.
Aufgetrumpft: Professor Markus Böck (von links) vom „Netzwerk Hoffnung“ nahm den Spendenscheck aus dem Benefiz-Schafkopfturnier am Würzburger Müllheizkraftwerk entgegen. Foto: Foto: ZVAWS
3000 Euro spendet der Zweckverband Abfallwirtschaft an das „Netzwerk Hoffnung“ der Universitätsklinik Würzburg zur Unterstützung bei der Typisierung neuer Stammzellspender. Der Betrag stammt aus dem Benefiz-Schafkopfturnier am Müllheizkraftwerk, zu dem der Verband heuer bereits zum siebten Mal eingeladen hatte. Schirmherr der Turniers war diesmal Landrat Eberhard Nuß, die Turnierleitung oblag dem Würzburger Bürgermeister Adolf Bauer.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen