RÖTTINGEN

Giebelstadt als zentrale Verkehrs-Drehscheibe

Was unter den privaten Busunternehmen der Region für Unmut gesorgt hat und in dem Vorwurf einer maßgeschneiderten Ausschreibung zugunsten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) gipfelte, sieht Professor Alexander Schraml, der Leiter des Kommunalunternehmens (KU) als wichtigen Schritt hin zu einem ...
Am 1. September soll es nun so weit sein. Dann gilt der neue Fahrplan der VVM. Dann fahren die Busse im Ein-Stunden-Takt Giebelstadt als zentrale Drehscheibe an, von dort geht es alle zwei Stunden weiter ins ländliche Umfeld. Allerdings fahren die Busse auf dem Rückweg nicht mehr nach Würzburg bis zum Bahnhof, bereits in der Königsberger Straße am Anfang der Sanderau ist Schluss. Von hier aus geht es weiter mit der Straßenbahn. Besonders erwähnt wurde im Stadtrat eine neue Frühverbindung, die schon um 6.30 Uhr Lehrlinge von Würzburg nach Röttingen bringt und eine mitternächtliche Spätverbindung als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen