Würzburg

Giselas heile Welt: Es ist angerichtet

Als unsere Kolumnistin nach dem Weg zum Gericht gefragt wird, hilft sie natürlich gerne aus. Dabei stellt sie fest: Man muss nicht immerzu ein guter Mensch sein.
Foto: Zwirner
Neulich in der Ottostraße. Um 8.45 Uhr hält neben mir ein schickes, neues Auto mit auswärtigem Kennzeichen. "Ist das das Gericht?", fragt die Seniorin auf dem Beifahrersitz und deutet auf den alten Justizpalast. "Das ist das Ziviljustizzentrum und der Neubau daneben ist das Strafjustizzentrum", sage ich. "Ist das nun das Gericht oder nicht?", fragt sie ungeduldig. "Es ist halt eines von mehreren Gerichten in Würzburg", antworte ich und frage, um die Sache abzukürzen, worum es denn geht. "Das geht Sie gar nichts an", sagt die Dame empört.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen