REMLINGEN

Glauben bedeutet, seine Gefühle zu leben

Am „Weißen Sonntag“ versammelten sich in der St.-Andreas-Kirche in Remlingen 27 Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden der Konfirmationsjahrgänge 1946, 1956 und 1966.
Die goldenen Konfirmanden Foto: FOTO-STUDIO SCHWAB REMLINGEN
Am „Weißen Sonntag“ versammelten sich in der St.-Andreas-Kirche in Remlingen 27 Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden der Konfirmationsjahrgänge 1946, 1956 und 1966. Der Jahrgang 1946 war ein reiner Kriegsjahrgang, also 1939 in die Schule gekommen und 1945 zu Kriegsende entlassen. Von den Gnadenkonfirmanden 2016 wurde folgender Spruch von Rudolf Schwab überliefert, der damals bei der Konfirmation aufgesagt wurde: „Herr, wir sind Dein Eigentum, Dein ist unser Leben, uns zum Heil und Dir zum Ruhm gegeben. Väterlich führst Du uns unserem Ziel entgegen.“ Pfarrerin Gudrun Mirlein ging ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen