RÖTTINGEN

Gleich zweimal an der Spitze

Röttingens Deutsche Meister: Bürgermeister Martin Umscheid (rechts) ehrte die Sportschützen Klaus Kirchner, Sara Lechner und Wolfgang Ort (von links) für ihren Erfolg. Foto: HANNELORE GRIMM

Die Stadt Röttingen hat die erfolgreichen Sportler der Schützengesellschaft (SG) Fortuna Röttingen Sara Lechner, Wolfgang Ort, Klaus Kirchner und Oliver Klein mit einem Empfang in der Burghalle geehrt.

Der Regen aus goldenen Plastikschnipseln, der auf die Schützen niederging, verdeutlichte, wie sehr sich die Röttinger mit den erfolgreichen Sportlern über den Titelgewinn freuen.

Die Mitglieder der SG, die mit ihrer Fahne Spalier standen, bekamen Verstärkung durch die Fahnenabordnung des Patenvereins aus Waldbüttelbrunn. Laut dem stellvertretenden Sportleiter Georg Hubert hat Sara Lechner bereits Wettkämpfe mit internationaler Beteiligung bestritten.

Nachdem die 17-Jährige zumeist mit der Bayerischen Mannschaft auf dem Siegerpodest stand, hofft die SG Fortuna, dass Sara den Sprung in den Nationalkader schafft. Die Röttinger Schützen waren, so der Sportleiter, mit 14 Starts bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München so stark vertreten wie noch nie zuvor.

Sara Lechner, die in fünf Disziplinen angetreten war wurde in der Disziplin Armbrust (10m), mit 384 Ringen, Deutsche Meisterin in der Juniorenklasse. In ihrer Lieblingsdisziplin KK 3x20 Meter schoss sie 575 Ringe und erreichte mit Platz 3 einen weiteren Podestplatz. Daneben schoss sie sich bei der Disziplin KK-liegend, mit dem Luftgewehr auf Platz 12 und im KK 100m auf Platz 13.

Wolfgang Ort, Klaus Kirchner und Oliver Klein schafften es, den Mannschaftstitel zu holen und damit noch einmal Gold für Röttingen. Klaus Kirchner wurde für seine Leistung im Einzel mit Bronze belohnt.

Schlagworte

  • Röttingen
  • Hannelore Grimm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!