Glückwunsch!: Vom Buchbinder zum Diakon

Glückwunsch!: Vom Buchbinder zum Diakon

75 Jahre alt wird am heutigen Mittwoch, 20. August, Diakon i. R. Otmar Götz (Foto Schorno). Er war langjähriger Diakon in der Pfarrei Rimpar. Götz wurde 1939 in Würzburg geboren. Er absolvierte nach der Volksschule ab 1953 eine Ausbildung zum Verlagsbuchbinder beim Mainpresse-Verlag in Würzburg. Anschließend arbeitete er dort bis 1970.

Danach wirkte er bis 1972 als Verwaltungsangestellter im ärztlichen Dienst beim Kreiswehrersatzamt in Würzburg. Von 1972 bis 1999 war Götz Diözesanreferent beim Malteser-Hilfsdienst in Würzburg. Am 21. Oktober 1984 weihte ihn Bischof Paul-Werner Scheele im Kiliansdom zum Ständigen Diakon.

Im Anschluss wurde Götz als Diakon mit Zivilberuf in Rimpar eingesetzt, wo er seit seiner Heirat im Jahr 1967 bis Dezember 2013 lebte. 1987 übernahm er zusätzlich das Amt des Caritasseelsorgers für das Dekanat Würzburg rechts des Mains, das er bis 2009 innehatte. 2002 wurde Götz auch die Seelsorge im Seniorenzentrum Rimpar übertragen, die er bis Dezember 2013 ausfüllte.

Von 2004 bis 2012 war er zudem stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins des Seniorenzentrums. Für sein Engagement wurde Götz unter anderem mit dem Caritaskreuz in Gold, der Ehrennadel der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Gold sowie der Verdienstplakette in Gold des Malteser Hilfsdiensts ausgezeichnet. Die Pfarrei Rimpar verlieh ihm die Peter-und-Paul-Medaille. Götz ist verheiratet. Seinen Ruhestand verbringt er im Hans-Sponsel-Haus in Würzburg.

Schlagworte

  • Rimpar
  • Redaktion Süd
  • Buchbinder
  • Diakone
  • Verlagshäuser
  • Volksschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!