HETTSTADT

Golddukaten unter das Hettstadter Narrenvolk geworfen

Bekanntlich ist betreffend des närrischen Treibens am Aschermittwoch alles vorbei. Dies trifft in diesem Jahr auch für die Herzog-Hedan-Halle zu.
Einen Aufstieg der Spitze des Elferats in Hettstadt nahm Frank Cieslik (rechts) vom Stellvertreter zum Sitzungspräsident. Neuer „Vize” ist Sebastian Zorn.
Bekanntlich ist betreffend des närrischen Treibens am Aschermittwoch alles vorbei. Dies trifft in diesem Jahr auch für die Herzog-Hedan-Halle zu. Mit dem Ende der fünften Jahreszeit wird der in all den Jahren arg ramponierte Hallenboden erneuert. Für die „Hettschter Häracha“ bot die bevorstehende Sanierung die Gelegenheit, bei ihrer Gala-Punksitzung noch einmal so richtig die „Sau“ raus zu lassen. Die „Dallerlagger“ der Estenfelder Karnevalsgesellschaft von 1983 e.V.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen