Würzburg

Goldene Ehrennadel für Barbara Stamm

Nach einem festlichen Barbara-Gottesdienst mit Pfarrvikar Sebastian Krems begann die Barbarafeier im St. Thekla Seniorenzentrum. „Oberschlesien ist mein liebes Heimatland“ erklang und eröffnete die Barbarafeier der Landsmannschaft der Oberschlesier Kreisgruppe Würzburg. Mit Grußworten wurde die Arbeit der Landsmannschaft gewürdigt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Festansprache hielt Stephan Rauhut, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien, ­Nieder-­ und Oberschlesien aus Bonn und Präsidiumsmitglied des Bundes der Vertriebenen (BdV).

Bei Kaffee und Oberschlesischem Käse­ und Mohnkuchen ehrte Günther Rinke, Vorsitzender der Oberschlesier KG Würzburg, einige langjährige Mitglieder. Für ihre besonderen Verdienste wurde die Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm mit der Goldenen Ehrennadel, der höchsten Auszeichnung der Landsmannschaft, ausgezeichnet.

Ehrungen
25 Jahre: Adelheid Dudek, Christa Kroker
30 Jahre: Anton Bialas, Manfred Billy, Herbert Gawlik, Gerhard Komander, Wilhelm Mlynek, Bruno Scholz, Cäcilie Scholz, Eva Strzodka, Eva Szabo
40 Jahre: Alfred Bernhorst, Christian Bozek, Günther Krämer, Herbert Mainka, Adolf Schiolko, Georg Staniura
65 Jahre: Stefanie Herold
Nach einem festlichen Gottesdienst mit Pfarrvikar Sebastian Krems begann die Barbarafeier. Für ihre besonderen Verdienste wurde die Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm mit der Goldenen Ehrennadel geehrt. Foto: Karin Bohn

Schlagworte

  • Würzburg
  • Barbara Stamm
  • Bund der Vertriebenen
  • Mitglieder
  • Vertriebene
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wilhelm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!