HERRNBERCHTHEIM

Grabmal von Albrecht Eyring wird restauriert

Kirchenrat Albrecht Eyring (1844 bis 1920) war 22 Jahre lang in Herrnberchtheim als Pfarrer tätig. In dieser Zeit bemühte er sich auch um den Obstbau, nicht zuletzt, um damals eine zusätzliche Einnahmequelle für die Landwirte zu schaffen.
Gründervater: Kirchenrat Albrecht Eyring ist der Begründer der Obst- und Gartenbauvereine in Bayern. Sein Grabstein auf dem Friedhof in Herrnberchtheim wird restauriert. Foto: Foto: HELGA SCHNEIDER
Die Gründung seines „Vereins zur Förderung der Obstkultur“ im Jahr 1883 gilt als die Keimzelle der späteren Obst- und Gartenbauvereine in Bayern.   Mit einer vereinseigenen Baumschule und Versammlungen in den umliegenden Ortschaften trieb Eyring sein Vorhaben erfolgreich voran. Verdienste ums Heimatmuseum Auch um die Gründung des Heimatmuseums in Uffenheim hat sich Eyring verdient gemacht. Anlässlich seines 70. Geburtstages am 19. Oktober 1914 verlieh ihm die Gemeinde Herrnberchtheim die Ehrenbürgerwürde. 1920 starb der Pfarrer in Würzburg und wurde gemäß seines Wunsches in Herrnberchtheim ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen