WÜRZBURG

Greenpeace-Schiff klärt ab Freitag über das Waldsterben auf

Segel hoch, Leinen los, heißt es für die Beluga II. Seit kurzem schippert das Greenpeace-Schiff über Rhein, Main und Donau. Von Wiesbaden geht es durch den Spessart, über Schweinfurt bis nach Regensburg. Am Freitag, 23. August fährt das Schiff in Würzburg seine Anker aus.
Ahoi: Um über das Thema Waldsterben aufzuklären, schippert der Zweimaster Beluga II über süddeutsche Flüsse – von Wiesbaden bis nach Regensburg. Vom 23. bis 25. Foto: Foto: Bente Stachowske
Segel hoch, Leinen los, heißt es für die Beluga II. Seit kurzem schippert das Greenpeace-Schiff über Rhein, Main und Donau. Von Wiesbaden geht es durch den Spessart, über Schweinfurt bis nach Regensburg. Am Freitag, 23. August fährt das Schiff in Würzburg seine Anker aus. Unterhalb der Alten Mainbrücke an der Leonhard-Frank-Promenade öffnet es am Samstag und Sonntag seine Schotten. Jeweils von 11 bis 13.00 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr sind alle neugierigen Besucher eingeladen, sich auf dem Schiff umzuschauen – kostenlos. Das Greenpeace-Schiff will aufklären. Jedes Jahr fährt die Beluga II dafür auf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen