Greußenheim

Greußenheimer Nachwuchs stellte sich der Jugendleistungsprüfung

Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen nicht nur die Prüflinge der Jugendfeuerwehr Greußenheim ganz schön ins Schwitzen.
Foto: Elfriede Streitenberger
Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen nicht nur die Prüflinge der Jugendfeuerwehr Greußenheim sondern auch die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Winfried Weidner, Kreisbrandmeister Stefan Schmidberger und Kreisjugendwart Dominik Olbrich ganz schön ins Schwitzen.  Zehn Feuerwehranwärter zwischen 14 und 17 Jahren - drei Mädels und sieben Jungs - absolvierten ihre Jugendleistungsprüfung. Lange hatten sie die fünf Truppübungen und fünf Einzelübungen mit ihren Ausbildern Jürgen Hetzer und Erwin Seubert geübt.