GROMBÜHL

Grombühl: Uralt und international

Was heißt Grombühl? Der Name ist eine Abwandlung von „Grombuhel“, „Krombühl“, „Krahnbühl“. Ein Bühl ist ein Hügel – das Wort steht für „Hügel der Krähen“. Einer Urkunde aus dem Jahr 1296 zufolge wurden hier Menschen am Galgen aufgehängt.

Was heißt Grombühl? Der Name ist eine Abwandlung von „Grombuhel“, „Krombühl“, „Krahnbühl“. Ein Bühl ist ein Hügel – das Wort steht für „Hügel der Krähen“. Einer Urkunde aus dem Jahr 1296 zufolge wurden hier Menschen am Galgen aufgehängt. Die Leichname lockten die Krähen an. Wohnsitz: 10 118 Leute, rund 7,3 Prozent aller Würzburger, waren im vergangenen Jahr in Grombühl gemeldet, unter ihnen 1279 (12,6 Prozent) mit Nebenwohnsitz. Nur im Frauenland ist der Anteil der Nebenwohnsitze noch höher (13,5 Prozent). Grombühl ist der Stadtbezirk mit dem höchsten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen