PROSSELSHEIM

Großes Siebener-Treffen in Prosselsheim

Vorsitzender Klaus Wild trat nach 25 Jahren als Vorsitzender der Feldgeschworenen „Rechts des Maains“ nicht mehr zur Wahl an. Sein Nachfolger ist Lothar Wild .
Die Feldgeschworenen der Vereinigung „Rechts des Mains“ trafen sich in Prosselsheim. Das Bild zeigt den Festzug vom Rathaus zum Sportheim. Zu ihrer Tagung waren 210 Siebener aus 22 Gemeinden und Ortsteilen gekommen. Foto: Foto: Rainer Weis
Schon früh am morgen hatte die Feuerwehr alle Straßen mit Absicherungsmaßnahmen und Hinweisschildern fest im Griff, sodass die Mitglieder der Feldgeschworenen „Rechts des Mains“ ohne Parkprobleme zum Prosselsheimer TSV Sportheim gelangten. Hier hatten TSV-Mitglieder ein Weißwurstfrühstück vorbereitet, das für den Vormittag stärken sollte. Kurz nach 9 Uhr nahm der eindrucksvolle Festzug Aufstellung. Vorneweg wurde das Siebenerzeichen getragen und das Schild mit dem Wappen und der Aufschrift „Tue recht, fürchte Gott und scheue niemand“. Anschließend folgten die Honoratioren und 210 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen