Würzburg

Großveranstaltungen: Was alles ausfällt und was vielleicht nicht

Es war zu erwarten gewesen, nun ist es raus: In Bayern sind Großveranstaltungen aller Art bis 31. August verboten. Aber was gilt künftig als Großveranstaltung?
In diesem Corona-Jahr sicher nicht: Das Africa Festival fällt heuer wie so viele Großveranstaltungen komplett aus.
In diesem Corona-Jahr sicher nicht: Das Africa Festival fällt heuer wie so viele Großveranstaltungen komplett aus. Foto: Daniel Peter

Mitte März, in der Anfangszeit der Corona-Einschränkungen, galt eine Veranstaltung als Großveranstaltung, wenn mehr als 1000 Besucher erwartet wurden. Dann wurde die Zahl auf 500 reduziert, seit 20. März sind alle Veranstaltungen verboten. Nach der Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag, dass Großveranstaltungen in Bayern wie bundesweit bis 31. August verboten sind, rätselt nicht nur die Kulturwelt: Was gilt künftig als Großveranstaltung? In der Pressekonferenz nannte Söder keine Zahl, sondern kündigte an, man werde im Laufe der Zeit Kriterien entwickeln. Söder: "Jetzt im Moment ist sowieso alles nach wie vor nicht erlaubt."

Auf konkrete Angaben aus München wartet deshalb etwa die Stadt Würzburg noch: "Wir gehen davon aus, dass wir noch genaue Anweisungen bekommen", sagt Pressesprecher Christian Weiß. Deshalb seien im Moment – Stand Donnerstagnachmittag – offiziell weder Mozartfest, Kiliani-Volksfest noch der Würzburger Hafensommer abgesagt.

Schweinfurter Stadtfest könnte später stattfinden

Auch in Schweinfurt will man erst prüfen, was die neuen Regeln für die Stadt genau bedeuten, so Pressesprecherin Kristina Dietz. Von 12. bis 22. Juni etwa war in diesem Jahr das Volksfest geplant. Detaillierte Aussagen, etwa zu einer Verlegung, will die Stadt erst am Freitag machen, so Dietz.

Bereits abgesagt ist hingegen das Schweinfurter Stadtfest, das die Agentur L19 im Auftrag des Gewerbevereins "Schweinfurt erleben" veranstaltet. Das Fest war für 28. und 29. August geplant. Der Beschluss habe für viele Dienstleister, Standbetreiber und Künstler existenzgefährdende Konsequenz, so eine Mitteilung der Agentur. Man diskutiere deshalb eine Verschiebung, so Geschäftsführer Ralf Hofmann.

Sting-Konzert um genau ein Jahr verschoben

Stefan Oschmann, Chef des Würzburger Africa Festivals, hatte es längst geahnt: Das Festival findet dieses Jahr nicht statt, sondern erst wieder von 3. bis 6. Juni 2021. Bereits gekaufte Karten für das Africa Festival würden ihre Gültigkeit behalten. Trotzdem, so Oschmann, fehlen dem Veranstalter nun fast 160 000 Euro, die bereits investiert sind.

Eine Verschiebung des Festivals in den September sei keine Option. "Die Pandemie beginnt gerade erst, sich in Afrika auszubreiten", sagt Oschmann. Dort werde das Virus möglicherweise noch dramatischer wirken, und davon seien auch die Musiker betroffen. Um zumindest etwas Africa-Festival-Feeling zu schaffen, bieten die Veranstalter die Konzerte des Vorjahrs auf YouTube an.

Auch das ausverkaufte Konzert von Sting auf dem Würzburger Residenzplatz fällt den Corona-Beschränkungen zum Opfer. Die Tournee des britischen Superstars wurde komplett aufs kommende Jahr verschoben. In Würzburg soll das Konzert nun am 10. Juli 2021 stattfinden, Tickets bleiben gültig.

Marathon und Kissinger Sommer sind abgesagt

Abgesagt sind auch die beiden großen Würzburger Laufveranstaltungen, die traditionell im Frühjahr Massen auf die Straßen bringen. Rund 8000 Teilnehmer machen alljährlich beim Residenzlauf mit. Der sollte eigentlich am 26. April stattfinden. Nun soll die 32. Auflage am 18. Oktober nachgeholt werden.

Keinen Ersatztermin haben die Veranstalter für den Würzburger i-Welt-Marathon gefunden. Der 20. Stadtmarathon wird also erst im Mai 2021 stattfinden. "Ich hatte viele schlaflose Nächte", sagt Organisationsleiter Günter Herrmann. Er hofft dass viele Läufer ihr Startgeld nicht zurückfordern, sondern stattdessen im kommenden Jahr teilnehmen. Ansonsten wäre das Aus für die Veranstaltung kaum abzuwenden.

Tilman Schlömp, Intendant des Kissinger Sommers, hatte bis zuletzt gehofft, dass das Klassik-Festival doch würde stattfinden können. Jetzt ist klar, dass dies nicht der Fall sein wird. Der Max-Littmann-Saal, in dem die großen Konzerte stattfinden, fasst 1200 Personen und liegt damit deutlich über der ursprünglich ausgegeben Grenze für Großveranstaltungen.

"Aber eine Rumpf-Veranstaltung nur mit kleinen Kammerkonzerten, das wäre kein  richtiges Festival. Wir werden uns am Montag mit der Stadt zusammensetzten und mögliche Alternativen beraten", sagt Schlömp. So sei es etwa denkbar, dass Konzerte verschoben, andere möglicherweise ohne Publikum gestreamt werden. Besonders bitter für den Intendanten: Im Beethoven-Jahr hatte er ein besonders glanzvolles Festival geplant.

Mitarbeit: Tim Eisenberger, Frank Kranewitter, Susanne Wiedemann

Rückblick

  1. Bad Kissingen: Am Donnerstag schon wieder zwei neue Coronafälle 
  2. Haßbergkreis: Keine Anzeichen für eine zweite Corona-Welle
  3. Maskenpflicht im ÖPNV: Polizei kontrolliert heute im großen Stil
  4. Bad Kissingen: So weh tut Corona der Stadt
  5. Nach Bombendrohungen: Strengere Zugangskontrolle am Landratsamt
  6. Zeil: Natascha Kohnen hört die Klagen der Erzieher und Lehrer
  7. Corona trennt Liebende: Sie ist in Büchold, er in Florida
  8. Corona: Erneut zwei Fälle im Kreis Kissingen
  9. Corona und Spätfrost: Was fränkischen Winzern wirklich zusetzt
  10. Russischer Impfstoff: Würzburger Forscher warnen vor Risiken
  11. Versorgungsarzt Helmut Klum lernt während der Corona-Krise täglich Neues
  12. Gerolzhofen bewirbt sich um Corona-Testzentrum
  13. Corona-Kontrollen am Main und auf der Alten Mainbrücke
  14. Söder kündigt Corona-Testzentren in ganz Bayern an
  15. Corona-Krise: Poetry Slam startet Spendenaktion
  16. Wie Kultur in Bronnbach mit Abstand gelingt
  17. Stadtentwicklung: Hat Würzburgs Innenstadt (k)eine Zukunft?
  18. Klinik will Anlaufstelle für Volkskrankheiten bleiben
  19. Kitzinger Klinik zieht Corona-Zwischenbilanz
  20. Corona in MSP: Aktuell drei positiv Getestete
  21. Mellrichstadt: Restaurant Arena wieder geöffnet
  22. Grillen verboten: Warum die Stadt Würzburg jetzt durchgreift
  23. Landkreis Haßberge sagt Kirchweihen und Flohmärkte ab
  24. Pest, Cholera, Corona: Warum Covid-19 eine Seuche ist
  25. Schwimmbadbesuch in Corona-Zeit: Trotz Einschränkungen läuft's
  26. Corona: Anzeige gegen Würzburgs OB nach Kickers-Empfang
  27. Kommentar: "Corona-Gegner" müssen geächtet werden
  28. Kommentar: Wir dürfen nicht jeden Corona-Gegner aufgeben
  29. Zwei weitere Corona-Infizierte im Landkreis
  30. Tourismus: Wie beliebt ist Unterfranken jetzt als Urlaubsziel?
  31. Landratsamt: Ein neuer Corona-Fall im Landkreis Haßberge
  32. Bad Kissingen: Corona kehrt mit zwei Fällen zurück
  33. Dorothee Bär: Corona ist der Ruck, den die Digitalisierung braucht
  34. Nach Corona-Verdacht: "Bei Damir" in Mellrichstadt darf wieder öffnen
  35. Zwei neue Corona-Fälle in Rhön und Grabfeld
  36. Tourismus an der Mainschleife: Gute Umsätze trotz Corona
  37. Veitshöchheim: Weitere Testergebnisse nach Corona-Fall bekannt
  38. Fall Veitshöchheim: Warum kamen Kinder nicht in Quarantäne?
  39. Mellrichstadt: Ein Coronafall, zwei Lokale geschlossen
  40. Unvernünftige Badegäste: Droht dem Geomaris die Schließung?
  41. Sommertour von Anja Weisgerber: Corona-Sorgen und Politik-Frust
  42. Vom Lockdown bis heute: Wie die Krise Schweinfurt verändert hat
  43. Pflegestift und Corona: "Angst ist ein ganz schlechter Begleiter"
  44. Erstmal keine Verbote: Stadt Würzburg setzt auf Vernunft der Bürger
  45. Medizintechnik: Wie eine Wertheimer Firma durch Corona wächst
  46. Coronakrise: Kunstkaufhaus läuft gut, Pflasterklang abgesagt
  47. Wie die Würzburger Clubs unter der Coronakrise leiden
  48. Alte Mainbrücke: Kein Alkoholverbot, aber mehr Kontrollen
  49. Zeugnisse und Preise vom Fließband
  50. Diskussion in Würzburg: Was kann gegen Fake News getan werden?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Schweinfurt
  • Mathias Wiedemann
  • CSU
  • Coronavirus
  • Günter Herrmann
  • Hafensommer
  • Kissinger Sommer
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Laufveranstaltungen
  • Markus Söder
  • Ralf Hofmann
  • Residenzlauf
  • Schweinfurt erleben
  • Stadt Würzburg
  • Stadtfest Schweinfurt
  • Stadtfeste
  • Stefan Oschmann
  • Sting
  • Tourneen
  • Volksfeste
  • YouTube
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
5 5
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!