Zell

Grüne gründen in Zell einen Ortsverband

Der erste Vorstand des neuen Zeller Ortsverbands zusammen mit der Delegation des Kreisverbands Würzburg (von rechts): Nadine Jäger (Zell), Kerstin Celina (Kreisvorsitzende und MdL), Sven Winzenhörlein (Pressesprecher KV), Jessica Hecht (Zell), Sebastian Hansen (Sprecher OV Waldbüttelbrunn und Landessprecher der Grünen Jugend Bayern),  Günter Thein (Sprecher OV Veitshöchheim) Olaf Kessel-Deynet (Zell), Susanne Mannheim (Zell), Christina Feiler (Bezirksrätin), Cordula Deynet (Zell), Gerhard Müller (Bezirksrat), Britta Huber (Beisitzerin KV) und Karen Heußner (stellvertretende Landrätin)
Der erste Vorstand des neuen Zeller Ortsverbands zusammen mit der Delegation des Kreisverbands Würzburg (von rechts): Nadine Jäger (Zell), Kerstin Celina (Kreisvorsitzende und MdL), Sven Winzenhörlein (Pressesprecher KV), Jessica Hecht (Zell), Sebastian Hansen (Sprecher OV Waldbüttelbrunn und Landessprecher der Grünen Jugend Bayern), Günter Thein (Sprecher OV Veitshöchheim) Olaf Kessel-Deynet (Zell), Susanne Mannheim (Zell), Christina Feiler (Bezirksrätin), Cordula Deynet (Zell), Gerhard Müller (Bezirksrat), Britta Huber (Beisitzerin KV) und Karen Heußner (stellvertretende Landrätin) Foto: Bündnis 90 / Die Grünen

Unter dem Motto „Rede mit“ hatten die Landkreisgrünen zur Gründung des ersten grünen Ortsverbands in der Marktgemeinde Zell am Main  in das Gasthaus Rose geladen. Landtagsabgeordnete Kerstin Celina, Bezirksrätin Christina Feiler, Bezirksrat Gerhard Müller, die stellvertretende Landrätin Karen Heußner, der Vorsitzende des Grünen-Ortsverbands Veitshöchheim Günter Thein sowie weitere Vertreter der Landkreis-Grünen begrüßten die insgesamt rund 40 Gäste in der Grünen "Wahlhochburg" Zell.

Als Sprecherin und Sprecher des neuen Zeller Vorstands wurden Susanne Mannheim und Olaf Kessel-Deynet sowie als Vertreterinnen Nadine Jäger, Jessica Hecht und Cordula Deynet gewählt.

Der junge Ortsverband stellte seine zukünftigen Themen und Schwerpunkte vor. Dazu gehören vor allem eine höhere Transparenz und stärkere Einbindung der Bürgerschaft bei der Entwicklung eines Zukunftskonzepts für Zell, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen. Zentrales Anliegen sei dabei der sorgsame Umgang mit den natürlichen Ressourcen und deren Schutz, insbesondere in Hinblick auf das in der Gemeinde aktuell kontrovers diskutierte Thema Flächenfrass.

Verbesserungsbedarf sieht der neue Ortsverband zudem bei der Anbindung der Neubaugebiete an den öffentlichen Personennahverkehr. Bereits in der Vergangenheit entwickelte Konzepte zur Aufwertung des Altorts und zur Verbesserung der dortigen Verkehrssituation will der Ortsverband weiterverfolgen. In einer ergiebigen Diskussion kamen noch weitere Themen zur Sprache, die den Zellern derzeit am Herzen liegen. Der Ortsverband nahm diese gerne als Anregungen mit.

Die große Resonanz, die die Veranstaltung bei den Zellern fand, hoben auch Bezirksrat Gerhard Müller und MdL Kerstin Celina hervor. Selten sei die Mitglieder- und Unterstützerzahl in einem Ort so schnell und so stark angewachsen, wie dies in Zell der Fall sei. Die zuversichtliche Aufbruchsstimmung an diesem Abend spiegelten dies treffend wider.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zell
  • Robert Menschick
  • Bezirksräte und Bezirksrätinnen
  • Gaststätten und Restaurants
  • Gerhard Müller
  • Karen Heußner
  • Kerstin Celina
  • Marktgemeinden
  • Ortsverbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!