WÜRZBURG

Grüne kritisieren Sanierungpläne fürs MHKW

Das Würzburger Müllheizkraftwerk soll saniert werden. Die Grünen sind mit dem vorgeschlagenen Weg nicht zufrieden und fürchten, dass künftig noch mehr Fremdmüll in Würzburg verbrannt wird.
Kraftwerk
In die Jahre gekommen: Das Müllheizkraftwerk am Würzburger Faulenberg, seit mehr als 30 Jahren in Betrieb, muss umfassend saniert werden. Foto: Foto: SCHWARZOTT
An diesem Mittwoch will der Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Würzburg über die Sanierung der ersten von drei Ofenlinien am Würzburger Müllheizkraftwerk entscheiden. Nachdem die Kreistage in Würzburg und Kitzingen den Vorschlag bereits mehrheitlich gebilligt haben, gilt die Zustimmung der Zweckverbandsversammlung zu dem 30-Millionen-Projekt als gesichert. Kritik daran übten die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Kerstin Celina, und die Würzburger Stadträtinnen Benita Stolz und Karin Miethaner-Vent am Montag in einem Pressegespräch. Sie fordern, stattdessen Überkapazitäten abzubauen und die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen